Himbeer- Frischkäse Eis

Ice Ice Baby… ja genau heute bringe ich euch die nötige Abkühlung. Es gibt cremiges Himbeereis mit kleinen Baiser Tuffs.

Also ich bin ja nicht so der große Eisesser im Sommer. Ab und zu darf es natürlich schonmal ein Eis sein aber Eis von morgens bis abends, zum Frühstück, Mittag und Abendessen, ne sorry da steig ich aus.

Glaubt mir, ich kenne Menschen die würden am liebsten 10 Kugeln auf einmal verschlingen, wenn sie könnten. Verratet mir doch mal zu welchem Team  ihr gehört?

Himbeer Eis 8

Auch in Bezug auf Eissorten greife ich eigentlich immer zum selben, ist das bei euch auch so? Naja wenns einmal schmeckt dann schmeckt es halt, da kann man nichts machen. Bin halt ein echter Langweiler was das angeht.

Mich würde ja mal brennend interessieren, was war die ungewöhnlichste Sorte die ihr jemals gegessen habt?

Ich habe einmal Kürbis in der Eisdiele entdeckt, hatte mich aber nicht getraut es zu probieren, was ich im Nachhinein echt bereue. Habe mich aber für Red Velvet entschieden das ist dieser rote Samtkuchen aus Amerika mit Frischkäse. Also der Burner war es nicht ging in die Kategorie, kann man essen muss man aber nicht.

Himbeer Eis 11

Das beste Eis was ich jemals gegessen habe war übrigens Tonkabohne. Das war echt mega. Solltet ihr mal die Gelegenheit haben, probiert es unbedingt aus.

Aber bevor ihr auswärts Eis esst, probiert doch erstmal mein leckeres Rezept. Glaubt mir eure innere Naschkatze wird sich freuen. Ich wünsche euch in diesem Sinne gutes Gelingen.

Himbeer Eis 3

Rezept:

Zutaten:

Für die Baisertuffs:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g. Zucker
  • Lebensmittelfarbe

Für das Eis:

  • 400 g. Sahne
  • 397 g. gezuckerte Kondensmilch
  • 300 g. Himbeeren ( gefroren)
  • 100 g. Frischkäse

Zubereitung:

Für die Baisertuffs schlagt ihr zunächst das Eiweiß mit der Prise Salz steif. Ist das Eiweiß richtig steif, könnt ihr nun den Zucker unter rühren langsam einrieseln lassen, danach solange weiter rühren bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.

Wer möchte, kann jetzt seine Lebensmittelfarbe hineingeben. Ansonsten das Eiweiß einfach in einen Spritzbeutel mit Sternen Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech spritzen. Dann bei 100 °C in den vorgeheizten Backofen geben und für 40 min backen.

Wenn die Baisers fertig sind, einfach die Ofentür einen Spalt öffnen und auskühlen lassen. Es kommen insgesamt circa 100 Baisertuffs aus der Masse raus, aber es kommt natürlich immer darauf an wie groß oder klein ihr sie spritzt.

Für das Eis schlagt ihr die Sahne steif und gibt anschließend die gezuckerte Kondensmilch dazu. Alles schön miteinander verrühren. Als nächstes wird nur noch der Frischkäse dazugegeben und auch untergerührt.

Die gefrorenen Himbeeren auftauen lassen und pürieren. Zuletzt das Himbeerpürre ganz leicht unter eure Sahnemasse geben und mit der Gabel  alles miteinander verbinden.

Jetzt könnt ihr auch schon die Masse in euer Behältnis tun und ab damit in das Gefrierfach. Wenn die Masse anfängt leicht anzufrieren gibt ihr ein paar eurer Baiser Tuffs in das Eis hinzu und rührt diese unter.

Damit das Eis schön cremig wird ist es am besten, wenn ihr die Masse ab und zu umrührt. Vollständig gefrieren lassen und genießen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s